HPK-Platz

rss feed

Körperschaftsteuer: Verlustabzug bei Kapitalgesellschaften nach § 8c Satz 1 KStG (jetzt § 8c Abs. 1 Satz 1 KStG) mit dem Grundgesetz unvereinbar

Körperschaftsteuer: Verlustabzug bei Kapitalgesellschaften nach § 8c Satz 1 KStG (jetzt § 8c Abs. 1 Satz 1 KStG) mit dem Grundgesetz unvereinbar

17. Mai 2017 | Geschrieben von

BVerfG, Pressemitteilung vom 12.05.2017 zum Beschluss 2 BvL 6/11 vom 29.03.2017 Die Regelung in § 8c Satz 1 Körperschaftsteuergesetz (KStG), wonach der Verlustvortrag einer Kapitalgesellschaft anteilig wegfällt, wenn innerhalb von fünf Jahren mehr als 25 % und bis zu 50 % der Anteile übertragen werden (schädlicher Beteiligungserwerb), ist mit dem allgemeinen Gleichheitssatz (Art. 3 Abs. […]

Weiterlesen

BFH: Verlustausgleich bei abgeltend besteuerten negativen Einkünften aus Kapitalvermögen im Wege der Günstigerprüfung

BFH: Verlustausgleich bei abgeltend besteuerten negativen Einkünften aus Kapitalvermögen im Wege der Günstigerprüfung

19. April 2017 | Geschrieben von

BFH, Pressemitteilung Nr. 25/17 vom 12.04.2017 zum Urteil VIII R 11/14 vom 30.11.2016 Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 30. November 2016 VIII R 11/14 entschieden, dass negative Einkünfte aus solchem Kapitalvermögen, das eigentlich dem gesonderten Tarif des § 32d Abs. 1 des Einkommensteuergesetzes – EStG – („Abgeltungsteuer“) unterliegt, mit positiven Einkünften aus solchem […]

Weiterlesen

BFH zur steuerlichen Berücksichtigung von Zuzahlungen für Bereitschaftsdienstzeiten

BFH zur steuerlichen Berücksichtigung von Zuzahlungen für Bereitschaftsdienstzeiten

20. März 2017 | Geschrieben von

BFH, Urteil VI R 61/14 vom 29.11.2016 Leitsatz Werden Bereitschaftsdienste pauschal zusätzlich zum Grundlohn ohne Rücksicht darauf vergütet, ob die Tätigkeit an einem Samstag oder einem Sonntag erbracht wird, handelt es sich nicht um steuerfreie Zuschläge für Sonntags-, Feiertags- oder Nachtarbeit i. S. des § 3b Abs. 1 EStG. Der Volltext als LEXinform-Dokument Nr. 0950004

Weiterlesen

BFH: Kostümparty eines gemeinnützigen Karnevalsvereins kein Zweckbetrieb

BFH: Kostümparty eines gemeinnützigen Karnevalsvereins kein Zweckbetrieb

20. Februar 2017 | Geschrieben von

BFH, Pressemitteilung Nr. 9/16 vom 07.02.2017 zum Urteil V R 53/15 vom 30.11.2016 Ein von einem gemeinnützigen Karnevalsverein in der Karnevalswoche durchgeführtes Kostümfest ist kein Zweckbetrieb. Nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 30. November 2016 V R 53/15 unterliegen die Einkünfte aus der Veranstaltung daher der Körperschaftsteuer und die Umsätze dem Umsatzsteuerregelsatz. Kläger war […]

Weiterlesen